Biographie – Hujjatul-Islam Haj Sheikh Mahmood Khalilzadeh

Hojjatolislam Wal Muslimeen Sheikh Mahmood Khalilzadeh ist am April 1964 in Tehran geboren worden und ist vor dem Abschluss seiner Hochschulbildung im Jahre 1984 in die Heilige Pilgerstadt Qom umgezogen, in der er sein Studium bei renomiertesten Gelehrten und Denkern der Zeit begann.

Gleichzeitig studierte er neben seinem Studium Koranwissenschaften und konnte dann im Jahre 1988 neben seinem Theologiestudium das Jurastudium verfolgen, welches er obwohl er erst 25 Jahre jung war, im Anschluss durch achtjährige Unterrichtspraxis erweiterte, wo er zum ersten Direktor für Bildungsangelegenheiten ernannt wurde.

Beim weltbekanntem Radiosender „Radio Koran“ der Islamischen Republik Iran, wurde er für ein Jahr zum Direktor ernannt.

Sheikh Khalilzadeh ist vier Sprachen mächtig und spricht außer Farsi auch Türkisch, Arabisch und Deutsch.

Im Jahre 1998 kam Sheikh Khalilzadeh als Direktor und Imam des Islamischen Zentrum München nach Deutschland, wo er nach einigen Jahren zum Leiter des Iranischen Zentrum Berlins und dann im Islamischen Zentrum Ahlul Bayt in Zürich ernannt wurde.

Im Jahr 2009 kam er nach Frankfurt am Main, wo er zum Direktor und Imam des Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V. ernannt wurde und wo er seither die Koranwissenschaften in deutscher Sprache an die Besucher vermittelt.

Um mehr über das Studium des Sheikh Khalilzadeh zu erfahren, klicken Sie bitte auf den Link „ Imam und Vorsitzender des Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V.“

Hojjatolislam Wal Muslimeen Sheikh Mahmood Khalilzadeh ist am April 1964 in Tehran geboren worden und ist vor dem Abschluss seiner Hochschulbildung im Jahre 1984 in die Heilige Pilgerstadt Qom umgezogen, in der er sein Studium bei renomiertesten Gelehrten und Denkern der Zeit begann.

Gleichzeitig studierte er neben seinem Studium Koranwissenschaften und konnte dann im Jahre 1988 neben seinem Theologiestudium das Jurastudium verfolgen, welches er obwohl er erst 25 Jahre jung war, im Anschluss durch achtjährige Unterrichtspraxis erweiterte, wo er zum ersten Direktor für Bildungsangelegenheiten ernannt wurde.

Beim weltbekanntem Radiosender „Radio Koran“ der Islamischen Republik Iran, wurde er für ein Jahr zum Direktor ernannt.

Sheikh Khalilzadeh ist vier Sprachen mächtig und spricht außer Farsi auch Türkisch, Arabisch und Deutsch.

Im Jahre 1998 kam Sheikh Khalilzadeh als Direktor und Imam des Islamischen Zentrum München nach Deutschland, wo er nach einigen Jahren zum Leiter des Iranischen Zentrum Berlins und dann im Islamischen Zentrum Ahlul Bayt in Zürich ernannt wurde.

Im Jahr 2009 kam er nach Frankfurt am Main, wo er zum Direktor und Imam des Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V. ernannt wurde und wo er seither die Koranwissenschaften in deutscher Sprache an die Besucher vermittelt.

Um mehr über das Studium des Sheikh Khalilzadeh zu erfahren, klicken Sie bitte auf den Link „ Imam und Vorsitzender des Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V.“