Sterbefälle

Im Namen des erhabenen Gottes
In der islamischen Kultur haben muslimische Verstorbene wie die Lebenden , Rechte und würdigen Respekt.Dies hat seine Wurzel im Glauben an ein Leben nach dem Tode, die Notwendigkeit unserer Gebete ,Koranrezitation und gute Taten. Denn im islamischen Glauben können die Lebenden mit solchen Taten ,ihren verstorbenen Nächsten die helfende Hand reichen.
Der heilige Koran belehrt uns, für unsere Verstorbenen Geschwister bei Allah um Vergebung zu bitten:

„ Unser Herr, vergebe uns und unsere Brüder, die im Glauben uns überholt haben.“1

Im Islam sind gewisse Rituale für den Umgang mit Verstobenen vorgesehen, diese sind:

  • 1. Die Sterebende Person in die Gebetsrichtung (Qibla) hinzulegen
  • 2. Unterweisung des Sterbenden ( la ilaha illallah)
  • 3. Die droße rituelle Waschung ( Ghusl )
  • 4. Das Leichentuch

  • 5. Das Begräbnis
  • 6. Das Totengebet
  • 7. Die Beerdigung

Falls Dienstleistung bezüglich der Totenwaschung , der Vorbereitung oder der Beisetzung benötigen, kontaktieren Sie bitte die Abteilung für Soziale Angelegenheiten im Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V.

  • 1. Al- Hashr 1: Vers 10