Verurteilung des IZF bezüglich der Terroranschläge in Iran

Wer einen Menschen tötet oder auf Erden ein Verbrechen begeht, so ist dies als habe er die gesamte Menschheit getötet.
Mit großer Enttäuschung und Entsetzen mussten wir leider feststellen, dass unschuldige Muslime und Einwohner der Stadt Ahwaz in der Islamischen Republik Iran, Opfer terroristischer Anschläge geworden sind. Bei diesem Anschlag verloren sämtliche Menschen ihr Leben oder wurden schwer verletzt.
Etliche Male wurde bereits erwähnt, dass diese Taten nicht die Lehre des Korans und der Ahlulbayt vertreten. Wir lehnen jegliche Form von Gewalt ab, irrelevant von wem und gegen wen, sei es durch eine Terrorgruppe oder eine Regierung. Solch ein Verhalten ist nicht nur gänzlich gegen die Lehren des Islams, sonder komplett gegen die Menschlichkeit. Es ist die göttliche Kultur, die durch terroristische Angriffe beschmutzt wird.
Das Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V. kondoliert den Familien und Hinterbliebenen und wünscht den Überlebenden schnelle Genesung. Von der Internationalen Gemeinschaft wird die Wahrnehmung der Pflichten und somit eine Verurteilung erwartet, solche terroristische Angriffe zu verhindern.

Das Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben